Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen
Zielgruppe

Volljährige Menschen mit vorübergehenden oder längerfristigen psychischen Problemen, die Unterstützung, Beratung und Begleitung in verschiedenen Lebensbereichen brauchen und dabei so selbständig und selbst bestimmt wie möglich leben möchten.

Die Ziele
  • psychische Stabilisierung
  • Vermeidung von stationären Aufenthalten
  • Bewältigung von Krisensituationen
  • einen Haushalt eigenständig führen, soziale Kontakte pflegen
  • Befähigung zum Leben im gesellschaftlichen Umfeld wie Arbeit, Familie, Freundes- und Bekanntenkreis
  • Förderung der selbständigen Lebensführung
Angebote
  • Hilfe zur finanziellen Existenzsicherung
  • Entwicklung von Perspektiven in einer scheinbar ausweglosen Lebenssituation
  • Hilfe bei der Wohnraumsuche und Wohnraumgestaltung
  • Unterstützung bei der Behandlung und beim Umgang mit der Erkrankung
  • Krisenintervention und Krisenprävention
  • Beratung und Unterstützung bei der Strukturierung des Tages (Beschäftigung, Arbeit, Freizeit)
  • Hilfe im lebenspraktischen Bereich
  • Unterstützung beim Aufbau und der Gestaltung von sozialen Beziehungen in der Familie, in der Nachbarschaft oder am Arbeitsplatz
Wer trägt die Kosten?

Das Betreute Wohnen ist ein ambulantes Hilfeangebot nach §§ 53/54 SGB XII. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist der zuständige Kostenträger der Landkreis Helmstedt.

Rückfragen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und klären Sie, ob das Betreute Wohnen für Sie in Frage kommt:

  • Ansprechpartner
  • Dimitrij Folmer
  • Andreas Harder
  • Carola Lüdeke
  • Simone Richter