Psychiatrische Jugend-Reha

Für Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund einer psychischen Erkrankung die Anforderungen des Alltags, der Schule oder einer Ausbildung noch nicht bewältigen können, besteht die Möglichkeit einer Rehabilitationsmaßnahme in unserer Einrichtung.


Voraussetzungen

  • Sie sind zwischen 15 und 20 Jahre alt
  • eine psychische Erkrankung ist vorausgegangen
  • die stationäre Akutbehandlung ist abgeschlossen
  • Sie sind ausreichend belastbar für eine Anwesenheit von 8 – 15 Uhr

Die Ziele

  • Bei uns haben Teilnehmer*innen die Möglichkeit:
  • den Umgang mit der Erkrankung zu verbessern
  • ihre Belastbarkeit zu erproben und zu steigern
  • ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern
  • Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erkennen
  • zunehmend eigenverantwortlich zu handeln und eine eigene Tagesstruktur zu entwickeln
  • eine Anschlussmaßnahme vorzubereiten und einzuleiten

Wohnen

Die Rehabilitation kann teilstationär oder auch stationär
erfolgen. Der stationäre Bereich befindet sich in einem
separaten Haus auf dem Gelände (mit Einzelzimmern).
Bei teilstationärer Aufnahme pendeln Sie täglich zwischen
Wohnort und der Einrichtung.

Reha-Bausteine

  • individuelle Reha-Begleitung
  • Gruppen zur Krankheitsbewältigung, Verbesserung sozialer Kompetenzen und Entspannung
  • Psychotherapie/Beratung
  • Physiotherapie/Sport
  • externe Belastungserprobung

Dauer & Kosten

Eine medizinische Rehabilitation dauert je nach individuellen Verläufen etwa drei bis zwölf Monate. Die Kosten werden von einem zuständigen Sozial leistungsträger übernommen, in der Regel von Ihrer Krankenkasse.

 


Arbeitsbereiche

Bürotraining,
Druckbereich & Fachinformatik
Gastgewerbe, Hauswirtschaft & Küche Holz-, Metall-, Kreativ- & Malerwerkstatt


Foto des Teams der PJR